vitaloNUTRI

Test und Analyse von 500 Nahrungsmitteln 

Die Unverträglichkeit eines Nahrungsmittels entsteht dadurch, dass der Organismus nicht die notwendigen Enzyme produziert, um bestimmte Nahrungsmittel zu verdauen oder zu verstoffwechseln. Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist oft schwer zu erkennen, denn sie kann eine große Anzahl von Symptomen und Krankheitsbildern auslösen ohne sichtbaren Bezug zu den Nahrungsmitteln:.

Magen-Darmstörungen
Verstopfung, Durchfall, Entzündungen und Reizung des Darmes, unklare Unterleibsschmerzen, gastro-pankreogene Verdauungsinsuffizienz, Übelkeit, Sodbrennen.

Dermatologische Prozesse
Akne, Ekzeme, Schuppenflechte, Nesselfieber und Hautjucken, Neurodermitis.

Neurologische Störungen
Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel und Übelkeit, depressive Verstimmungszustände, Atembeschwerden, Asthma, Schnupfen und Husten, chronische Sinusitis.

Psychologische Störungen
Angstzustände, Depression, Reizbarkeit, chronische Müdigkeit, Hyperaktivität (vor allem bei Kindern).

Weitere Störungen
Fibromyalgie, Gelenkschmerzen und Gelenkentzündungen (Arthritis), Schwächung des Immunsystems.